news
  Aktuelle Termine
  Aktuelle Aufsätze
  Steuer Lexikon
  Formulardownload
Leistungen
Team
Anfahrt
Jobs
Links
window.status='Steuer Lexikon';return true
window.status='Formulardownload';return true
06.08.2017

STEUERFREIE AUSHILFEN

«« ZURÜCK

Ab 01.01.2017 bis 31.12.2019 darf ein Unternehmer
zu Stoßzeiten geringfügig beschäftigte Arbeitnehmer
anstellen, die unter bestimmten Bedingungen
sowohl einkommenssteuerfrei, als auch Kommunalsteuer,
DB und DZ befreit sind. Dem Finanzamt
muss trotzdem ein Lohnzettel übermittelt werden.
Voraussetzungen:
1. Bei Aushilfen muss es sich um ein geringfügiges
Beschäftigungsverhältnis handeln (unter €
425,70/Monat).
2. Die Aushilfe muss neben der steuerfreien Tätigkeit
als Aushilfe einer vollversicherten Haupterwerbstätigkeit
nachgehen (d.h. keine Pensionisten,
Arbeitslose oder Studenten).
3. Das vollversicherte Dienstverhältnis darf nicht
zu jenem Arbeitgeber bestehen, bei dem die
Aushilfe tätig ist.
4. Die Aushilfskraft soll zu Spitzenzeiten oder im
Krankheitsfall temporär den zusätzlichen Arbeitsanfall
abdecken.
5. Der einzelne Arbeitnehmer darf insgesamt nur an
18 Tagen im Jahr als steuerfreie Aushilfe tätig sein.
www.treuhand-union.com
6. Der Arbeitgeber darf nur an 18 Kalendertagen
im Jahr steuerfreie Aushilfen beschäftigen – wie
viele Aushilfskräfte am jeweiligen Tag beschäftigt
werden ist irrelevant.
Die Aushilfenregelung bringt Vorteile für beide Seiten.
Der Dienstgeber erspart sich die Lohnnebenkosten,
sowie ab 2018 bei bestimmten Aushilfen den
Unfallversicherungsbeitrag. Für Dienstnehmer sind
die Einkünfte einkommensteuerfrei.
WICHTIG:
•• Es ist bei jeder Arbeitskraft zu prüfen, ob die o.a.
Voraussetzungen vorliegen. Gerade diese Prüfung
ist in der Praxis schwierig, da die Arbeitnehmer
nur in den seltensten Fällen wissen werden,
an wie vielen Tagen sie schon als „steuerfreie Aushilfe“
beschäftigt waren.
•• Im Bereich der Sozialversicherung gibt es derzeit
keine ähnliche Lösung; daher wird dem Dienstnehmer
im Folgejahr eine Nachzahlung von der GKK
vorgeschrieben. Erst ab 2018 soll es seitens der Sozialversicherung
eine ähnliche Begünstigung geben.
TIPP:
Bitte klären Sie mit Ihrem Berater die Steuerbefreiung
einzelfallbezogen ab. Ob die ersparten Lohnnebenkosten
den zusätzlichen administrativen Aufwand ausgleichen,
muss wohl jeder Arbeitgeber selbst entscheiden.


»» DRUCKEN / »» LINK SENDEN / «« ZURÜCK

Wirtschaftstreuhand und Steuerberatung GmbH
Schulstraße 453
A-8962 Gröbming

T: +43 3685 22194
F: +43 3685 22194 4Anfahrt
SUCHE
 
IMPRESSUM
  |  
KONTAKT
  |  
ALLGEMEINE AUFTRAGSBEDINGUNGEN
powered by OmanBros.com